Kursorganisation

in Zertifikatslehrgang ll

Kursaufbau

Fünf Teilmodule aufgeteilt nach Themenschwerpunkten

1. Jahr

Modul 1
Einführungskurs (Eigensprache, Kommunikation, Lernmotivation, förderorientiertes Feedback)
Fünf Vormittage, Selbststudium und Praxisanwendung

Modul 2
Aktuelle Themen aus der Pädagogischen Psychologie und Didaktik
Vier Vormittage, ein Intensivmodul à 10 Stunden, Selbststudium und Praxisanwendung

2. Jahr

Modul 3
Erwachsenenbildung
Vier Vormittage, Selbststudium und Praxisanwendung

Modul 4
Beratung
Vier Vormittage, Selbststudium und Praxisanwendung

Modul 5
Abschlussarbeiten und Kurs Schulpraxisberatung
Fünf Halbtage, individuelles Mentoring, Selbststudium und Praxisanwendung

Der gesamte Zeitaufwand für den Zertifikatslehrgang inklusive Kontaktstunden, Selbststudium und Praxisanwendung beträgt rund 360 Stunden.

Der Unterricht erfolgt in Kleingruppen mit Supervisionsmethoden inklusive Fallbeispiele und Fallbesprechungen. Die persönliche Betreuung durch die Mentoren/-innen nach persönlichen Wünschen und Bedarf ist während der Ausbildung sowie ein Jahr über den Abschluss hinaus in den Kursleistungen inbegriffen. Die Termine werden individuell vereinbart und finden ausserhalb der regulären Kurzeiten, üblicherweise an Freitagen oder Samstagen statt.

Ergänzungsmodule

Ergänzend zum Zertifikatslehrgang können am IMP oder an anderen Ausbildungsstätten individuelle Vertiefungskurse zu ausgewählten Themen besucht werden (Testate zusätzlich zum Zertifikat, Anerkennung von ECTS Punkten gemäss Ausschreibung oder in Absprache mit dem CSI-SUM.

Zertifikat und Anerkennung

Der erfolgreich abgeschlossene Lehrgang berechtigt zum Führen des geschützten und gesamtschweizerisch anerkannten Titels Schulpraxisberater/-in ISSVS (nach Beitritt zum Berufsverband). Für die hochschulanerkannte Ausbildung CAS werden 12 ECTS Punkte angerechnet. Sie erfolgt in Partnerschaft mit dem Conservatorio della Svizzera Italiana – Scuola Universitaria di Musica (CSI-SUM). Die ECTS Punkte können einem DAS (Diploma of Advanced Studies) oder einem MAS (Master of Advanced Studies) angerechnet werden.

Die Ausbildung ist berufsqualifizierend. Mit den neu erworbenen Kompetenzen können potenziell auch neue, auf höherem Lohnniveau abgegoltene Berufsfelder erschlossen werden. Sämtliche Studiengänge des IMP werden durch einen interkantonalen und interdisziplinären Beirat begleitet.

Kursleitung und Mentorat

Andreas Cincera, Musiker, Musikpädagoge, Schulpraxisberater PPZ/ISSVS, Dozent am Conservatorio della Svizzera Italiana – Scuola Universitaria di Musica CSI-SUM und Lehrer am Zürich Konservatorium Klassik & Jazz und an der Musikhochschule Zürich, Leiter des IMP Institut für Musik und Pädagogik in Zürich.

Dr. phil. Jenna Müllener, Schulpraxisberaterin und Supervisorin ISSVS, Schulleiterin des PPZ Pädagogischen Praxiszentrum Uster; im ersten Beruf Primarlehrerin an einer Mehrklassenschule.

Jenna Müllener und Andreas Cincera sind Mitglieder des Interkantonalen Verbands für Schulpraxisberatung und Supervision im Bildungswesen (weitere Angaben unter www.issvs.ch). Als Team leiteten sie das musikpädagogische Seminar der Musikhochschule Zürich. Dieses Projekt wurde 1996 am ersten Lernfestival des Schweizerischen Verbands für Weiterbildung SVEB ausgezeichnet.

Kurssprache

Der Lehrgang wird in Deutsch durchgeführt. Für die schriftlichen Arbeiten und Abschlusspräsentationen sind neben Deutsch auch Italienisch, Französisch und Englisch zugelassen.

Weitere Leistungen

In den Kursleistungen inbegriffen ist die zur Verfügung gestellte Infrastruktur des IMP Institut für Musik und Pädagogik Zürich und des Pädagogischen Praxiszentrums Uster zu Kurs- und Betreuungszeiten.

Kursorte

  • Zürich (IMP) – IMP Institut für Musik und Pädagogik, Schrennengasse 17, 8003 Zürich
  • Uster (PPZ) – PPZ Pädagogisches Praxiszentrum, Bahnstrasse 21, 8610 Uster
  • Lugano (CSI-SUM) – Conservatorio della Svizzera Italiana – Scuola Universitaria di Musica,
    Via Soldino 9, 6900 Lugano

Die Kursräumlichkeiten des IMP sind bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Tram 14 direkt ab Hauptbahnhof Zürich fährt in 12 Minuten zum Goldbrunnenplatz, Tram 9 erreicht ab Bellevue (Nähe Bahnhof Zürich-Stadelhofen) in 15 Minuten den Goldbrunnenplatz. Die Kursräumlichkeiten des PPZ sind vom Bahnhof Uster in 7 Minuten zu Fuss erreichbar. Die Räumlichkeiten der CSI-SUM in Lugano können ebenfalls gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden, die Anfahrtswege sind in der zeitlichen Planung berücksichtigt.

Kursdaten 2011 – 2013*

1. Ausbildungsjahr

5. /6. September 2011, 09.00 – 13.00 Uhr
Montag und Dienstag, Einführungsvormittage in Zürich und Uster

Kursvormittage jeweils Montag, 09.00 – 13.00 Uhr, in Zürich und Uster im Wechsel
19. September 2011
Herbstferien 2011
07. November 2011
28. November 2011
Weihnachtsferien 2011
09. Januar 2012
30. Januar 2012
Winterferien 2012
9./10. März 2012
Freitag und Samstag, ganzer Tag (inklusive Anreise), Intensivmodul in Lugano

Kursvormittage jeweils Montag, 09.00 – 13.00 Uhr, in Zürich und Uster im Wechsel
02. April 2012
Frühlingsferien 2012
07. Mai 2012
Sommerferien 2012

2. Ausbildungsjahr

Kursvormittage jeweils Montag, 09.00 – 13.00 Uhr, in Zürich und Uster im Wechsel
24. September 2012
Herbstferien 2012
19. November 2012
10. Dezember 2012
Weihnachtsferien 2012
21. Januar 2013
25. Februar 2013
Frühlingsferien
18. März 2013
22. April 2013
13. Mai 2013
27. Mai 2013

17. Juni 2013, 24./25. Juni 2013
Montage jeweils ganzer Tag, Dienstag bis Mittag, Abschlussmodule

*Änderungen vorbehalten

Kurskosten

Kurskosten inklusive individuelle Start-Up Begleitung während eines Jahres über den Abschluss hinaus CHF 8’000.— (für den ganzen Lehrgang) CHF 4’000.— (pro Jahr). Informationen über mögliche Schulgeldreduktionen erteilt die Schulleitung.

Die Kosten für Kursunterlagen und Pflichtlektüre von ca. CHF 200.—, weiterführende Literatur, Reise- und Verpflegungsspesen sind von den Teilnehmenden extra zu entrichten.

Der Kostenbeitrag für die freiwillige (jedoch empfohlene) Eignungsprüfung/Standortbestimmung beträgt CHF 350.— (Detailinformationen dazu unter Anmeldung/Aufnahme).

Kontakt

Für sämtliche Fragen, Anliegen und Informationen zum Lehrgang und zu allen weiteren Angeboten des IMP Institut für Musik und Pädagogik steht die Schulleitung unter www.imp-uls.ch , E info@imp-uls.ch oder T 076 329 22 46 gerne zur Verfügung.