• Institut für Musik und Pädagogik IMP

    Kompetenzzentrum für musikpädagogische Praxis und idiolektische Gesprächsführung


  • Herzlich Willkommen!

    Schulinterne Weiterbildung & Unterrichtsentwicklung

    Für Schulen und Institutionen werden Weiterbildungsseminare nach individuellen Bedürfnissen massgeschneidert. Zu den aktuell besonders geschätzten Themen gehören

    • Motivation fördern, aber wie?
    • Fördern mit konstruktivem Feedback
    • Früher Instrumentalunterricht
    • Kernkompetenz: Zielbewusstes Unterrichten
    • Einführung in die Intervision
    • Aufbau von Supervisionsgruppen
    • Mentorate
    • Kollegiale Hospitationen
    • Kollegiale Fachberatung
    • Begleitung von Organisations- und Schulentwicklungen unter Einbezug der schuleigenen Ressourcen und der Bedingungen vor Ort
    • Konkrete Gestaltung der Partizipation/Teambildung
    • Förderorientiertes MAB

    Informationen

    Individuelle Weiterbildung & Beratung

    In motivierender und tranparenter Weise erhalten Sie konstruktive und konkrete Unterstützung in auf Ihre aktuelle Situation bezogenen Anliegen.

    • Ganzheitliche Standortbestimmung
    • Individuelle Beratung und Weiterbildungseinheiten

    Informationen

    Idiolektik und Gesprächsführung

    Die an Eigensprache orientierte Gesprächsführung (Idiolektik) basiert auf einer wertschätzenden Grundhaltung. Diese Methodik hat sich in verschiedenen berufskontexten bewährt und kann in Kursen und Übungsgruppen erlernt und vertieft werden.

    Anmeldung Interessierte für Einführungskurse und Übungsgruppen in Idiolektischer Gesprächsführung: rita.borer@imp-uls.ch

    Ausbildungsgänge
    Die bisher in Kooperation mit der Musikhochschule Lugano durchgeführten CAS-Ausbildungsgänge sind neu ins Angebot der Hochschule der Künste Bern, Weiterbildung Musik/Musikpädagogik mit den bisherigen Dozierenden am IMP integriert worden.
    Link: http://www.hkb.bfh.ch/de/weiterbildung/musik/musikpädagogik/

    Informationen